01

Digitale Volumentomographie (DVT) beim Zahnarzt

DVT Röntgen - 3D-Aufnahme für präzisere operative Eingriffe

Zum Content

DVT Aufnahme von Ihrem Zahnarzt in Salem am Bodensee

DVT Diagnostik: Modernste Geräte
für den präzisen Blick ins Innere
DVT Aufnahme von Ihrem Zahnarzt in Salem am Bodensee

Um den bestmöglichen Einblick in die Mund-, Kiefer- und Zahnsituation zu erhalten, setzen wir in unserer Praxis den digitalen Volumentomographen (DVT) ein. Mithilfe des DVT Geräts bieten wir unseren Patienten eine Methode der dentalen Röntgen-Diagnostik, die uns detailgetreue Bilder auf dem Stand der neusten Techniken liefert.


Wir haben für Sie einen kleinen Frage-Antwort-Katalog aufgesetzt.

  1. Was ist ein DVT-Gerät?
  2. Wie funktioniert das DVT Röntgen?
  3. Wie hoch ist die Strahlenbelastung beim Zahnröntgen mit DVT?
  4. Die Vorteile des DVT-Röntgens
  5. Wann kommt ein DVT Röntgen zum Einsatz?
  6. Für Patienten – Wie viel kostet eine DVT Aufnahme?
  7. Für Zahnärzte – Wie viel kostet ein DVT-Gerät?

Wenn Sie Fragen zur DVT Untersuchung haben, vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unseren Kontakt.

Was ist ein DVT-Gerät?

Digitaler Volumentomograph (DVT) zur dreidimensionalen Kieferdarstellung und OP-Planung

Beim DVT Röntgen wird eine drehbare Röntgenröhre eingesetzt. Diese Röhre ist im Vergleich zu Geräten bei konventionellen Methoden deutlich kleiner, da sie nur den Kopf des Patienten erfasst. Das DVT-Gerät nimmt während der Anwendung hochauflösende 2D-Bilder vom Schädel und Kieferbereich des Patienten auf. Der eingebaute Rechner führt die entstandenen Bilder zu einem dreidimensionalen Modell zusammen, sodass wir überaus präzise Diagnosen zur Zahnsituation des Patienten stellen können.

Wie funktioniert das DVT Röntgen?

Der Patient muss nicht mit dem gesamten Körper in einer Röhre liegen, sondern steht/sitzt in aufrechter Position. Als Schutzmaßnahme vor den Röntgenstrahlungen trägt der Patient während der Behandlung eine Strahlungsschürze. Beim Aufnahmeprozess rotiert die Röntgenröhre um den Kopf herum und erfasst im 180 Winkel Bilder des Patienten. Als Ergebnis erhält der Zahnarzt detailgenaue 3D Aufnahmen des Kiefers.

Für die DVT Diagnostik kommen ausschließlich präzise Messsysteme zum Einsatz, damit wir als Zahnarzt in Salem ein bestmögliches Bild von Ihrer Zahnsituation bekommen.

Wie hoch ist die Strahlenbelastung beim Zahnröntgen mit DVT?

Herkömmliche Methoden, wie die Computertomographie (CT), setzen vorwiegend auf eine Verbesserung der Bildauflösung beim Röntgen. Das hat allerdings zur Folge, dass der Patient einer höheren Strahlendosis ausgesetzt wird.

Die DVT Untersuchung in unserer Zahnarztpraxis in Salem bedeutet für Sie dank neuster Technologien eine deutlich geringere Strahlungsbelastung. Daher ist eine digitale Volumentomographie auch für die Behandlung von Kindern geeignet.

Die Vorteile des DVT-Röntgens

Die Röntgenröhre umfasst lediglich den Kopf des Patienten. Dieser empfindet eine DVT Behandlung somit nicht als Stresssituation. Im Vergleich dazu muss für die CT-Röntgenaufnahme der gesamte Körper in der Röhre liegen, was für die meisten Patienten als unangenehm empfunden wird. Die Anwendung der DVT Aufnahme ist sowohl für uns als Zahnärzte, als auch für den Kunden, mit weniger Aufwand und Belastung verbunden.

Zahnarzt zeigt der Patientin die Aufnahme des DVT-Röntgen

Die hochauflösende Bildqualität der digitalen Volumentomographie erhöht die Genauigkeit der Diagnostik und bietet dem Zahnarzt und dem Patienten Sicherheit. Denn der entscheidende Vorteil dieser Aufnahmetechnik ist, dass die Verläufe von Nerven, Muskeln, Sehnen sowie die gesamte Knochenstruktur bis ins kleinste Detail sichtbar werden. Dadurch ist auch ein zusätzlicher Besuch beim Radiologen nicht mehr notwendig.

Wann kommt ein DVT Röntgen zum Einsatz?

Vor operativen Eingriffen unterstützt uns diese Technologie, da wir ein exaktes Bild vom Operationsgebiet erhalten. So kann das Risiko für Komplikationen bei einer Wurzelbehandlung oder einem Zahnimplantat minimiert werden.

Für Patienten - Wie viel kostet eine DVT Aufnahme?

Tatsächlich gilt DVT Röntgen beim Zahnarzt als vergleichsweise neuere Technologie, obwohl die digitale Volumentomographie bereits seit über zwei Jahrzehnten zum Einsatz kommt. Bis zum aktuellen Zeitpunkt wird die DVT Aufnahme von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Bei Privatversicherten besteht in der Regel die Möglichkeit der Kostenübernahme.

Trotzdem lohnt es sich in bestimmten Situationen für den Patienten, die Kosten einer DVT Röntgenbehandlung selbst zu tragen. Die medizinische Zahnsituation kann dank der Untersuchung präziser analysiert werden und damit verbundene Risiken vor und nach einem möglichen Eingriff reduziert werden. Auch denkbare Folgekosten, die bei einer nicht 100% richtig diagnostizierten Zahnsituation anfallen können, werden durch die präzise digitale Volumentomographie minimiert.

Die DVT Kosten können stark variieren, da sie abhängig von der Größe des benötigten Bildes sind. Durchschnittlich ist mit einem Preisrahmen von 100 bis 300 Euro pro Behandlung zu rechnen.

Für Zahnärzte - Wie viel kostet ein DVT-Gerät?

Dank der vielen Vorteile kann es sich für Zahnarztpraxen definitiv lohnen, sich ein DVT Gerät anzuschaffen. Von der 3D-Röntgen-Technik profitiert nicht nur der Zahnarzt, sondern in erster Linie auch der Patient.

Da die digitale Volumentomographie eine moderne Technik für hochauflösende Bilder ist, liegen die Kosten eines DVT Geräts etwas höher im Vergleich zu anderen Geräten. Durchschnittlich muss mit ca. 50.000 Euro pro Gerät gerechnet werden. Je nach Hersteller und Variante kann der Preis allerdings stark abweichen. Die günstigsten Standardmodelle beginnen bei knapp über 40.000 €. Je nach Zusatzfunktionen und Premium Varianten von namenhaften Herstellern kann ein DVT Gerät auch bis zu 150.000 € kosten.

Wichtig zu beachten ist, dass abgesehen von den Gerätekosten, auch weitere Nebenkosten anfallen können. Zusätzlich zur Installation des neuen DVT Geräts, benötigen die behandelnden Zahnärzte einen speziellen Kurs zur Einführung in die Anwendung.

Cookies dieser Webseite

Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Lösung durch Ihren Webbrowser erfolgt.

Teilweise können auch Cookies von Drittunternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite betreten (Third-Party-Cookies). Diese ermöglichen uns oder Ihnen die Nutzung bestimmter Dienstleistungen des Drittunternehmens (z.B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen).

Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Webseitenfunktionen ohne diese nicht funktionieren würden (z.B. die Warenkorbfunktion oder die Anzeige von Videos). Andere Cookies dienen dazu das Nutzerverhalten auszuwerten oder Werbung anzuzeigen.

Technisch notwendige Cookies (z.B. Warenkorb-Cookies) werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung unserer Dienste. Andere Cookies werden nur mit Ihrer Einwilligung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gespeichert. Die Einwilligung ist jederzeit für die Zukunft widerrufbar.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Soweit Cookies von Drittunternehmen oder zu Analysezwecken eingesetzt werden, werden wir Sie hierüber im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert informieren und ggf. eine Einwilligung abfragen.

Momentaner Status: AkzeptiertMomentaner Status: Verweigert


Google Maps

Dies ist ein Web-Mapping-Dienst.

Verarbeitungsunternehmen
Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke Karten anzeigen

Genutzte Technologien: Cookies

Datenattribute: Cookies, Nutzungsdaten

Erhobene Daten:

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Standort-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 (1) (a) GDPR
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsfrist

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Weitere Informationen und Opt-Out

Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens auszuwilligen https://safety.google/privacy/privacy-controls/

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen http://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

Cookie-Richtlinien-URL https://policies.google.com/technologies/cookies?hl=en


Google Webfonts

Dies ist eine Sammlung von Schriftarten für den kommerziellen und persönlichen Gebrauch.

Verarbeitungsunternehmen
Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

  • Bereitstellung von Schriftarten

Datenattribute

  • Browserinformationen (Browsertyp, verweisende / beendete Seiten, auf unserer Website angezeigte Dateien, Betriebssystem, Datums- / Zeitstempel und / oder Clickstream-Daten)
  • Nutzungsdaten (Ansichten, Klicks)
  • Cookie-Daten
  • Google Accout-Informationen (falls angemeldet)

Erhobene Daten
Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • CSS-Anfragen
  • IP-Adresse
  • Anforderungen von Schriftartdateien
  • Angesammelte Nutzungsdaten
  • Referrer URL

Rechtsgrundlage
Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 (1) (a) GDPR

Ort der Verarbeitung: Europäische Union

Aufbewahrungsfrist
Daten werden gelöscht, sobald sie für die Bearbeitung nicht mehr benötigt werden.

Weitere Informationen und Opt-Out:

Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens auszuwilligen https://safety.google/privacy/privacy-controls/

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen https://policies.google.com/privacy?hl=en

Cookie-Richtlinien-URL https://policies.google.com/technologies/cookies?hl=en